Anton-Herrmann-Straße 7
Mehrfamilienwohnhaus Baujahr 1903

Das Gebäude Anton-Herrmann-Straße 7 ist eigentlich eine (recht große) Doppelhaushälfte, an der Nordseite des Gebäudes ist die Hausnummer 5 angebaut, welche in diesem Kapital aber nur am Rande erwähnt werden soll.

Links sehen wir eine Aufnahme aus den 1960er Jahren. Um 1969 wurden die hölzernen Balkone zu einer Art Wintergärten umgebaut.
(Foto: Ronny Theumer)

Wir sehen das stattliche Gebäude am rechten Bildrand.
Gut erkennbar die beiden unterschiedlichen Türme, die auf jeder Haushälfte stehen. Das Foto ist eventuell anlässlich eines Kinderfestes mit Umzug im Juli 1931 entstanden.

Auf den beiden Bauzeichnung sehen wir noch einmal das Haus in seiner ursprünglichen Form. Links der südliche Giebel, rechts die Straßenansicht (Westseite).
Wahrscheinlich waren es die Gebrüder Johannes und Horst Hahn, die das Doppelgebäude 1903 errichten ließen. Die Hahnbrüder führten später auch die Wattefabrik von Franz Hahn in der Hauptstraße neben dem Rathaus.
(Bauzeichnungen: Ronny Theumer)

Die beiden Gebäude Nr. 5 und 7 Mitte der 1990er Jahre (links) und 2004 (rechts). Bei beiden Gebäuden wurde auf die Wiedererrichtung der Türme verzichtet. Die Fassaden- und Dachsanierung der Nr. 7 erfolgte 2003, das war das Gebäude 100 Jahre alt.
(Fotos: Ronny Theumer)

 

 

Anton-Herrmann-Straße

Nach oben zum Seitenanfang
Zur Startseite...Zur Startseite...